beflockte T-Shirts

Wir bieten Ihnen hier qualitativ hochwertige Marken T-Shirts “Fruit of the Loom” in verschiedenen Farben und Größen an. Der einfarbige Flock erfolgt je nach Wunsch auf der Rückseite und/oder Vorderseite auf dem T-Shirt, natürlich in Ihrer Wunschfarbe. Holen Sie sich also T-Shirts in den Farben Ihres Vereins und zeigen Sie für wenn Ihr Herz wirklich schlägt – Ihrem Heimatverein!

Beflockte T-Shirts

Bedruckte T-Shirts sind eine tolle Sache. Nicht nur Kinder, auch Jugendliche und Erwachsene nutzen die vielen Möglichkeiten, sich T-Shirts mit unterschiedlichen Motiven zu kaufen oder anfertigen zu lassen. Während der eine Harry Potter auf der Brust trägt, bevorzugt der andere das gruselige Outfit von SAW oder trägt den größten Superhelden aller Zeiten, Homer Simpson, durch die Gegend. Viele Mädchen mögen Hanna Montana, bei Jungs sind es nicht selten Fußballstars wie Michael Ballack oder internationale Größen wie Messi, die ihr T-Shirt schmücken. Auch das eigene Vereinsemblem kann ein ausgezeichnetes Bild auf einem T-Shirt abgeben. Aber wofür wer auch immer sich entscheiden mag, es gibt ein grundsätzliches Problem beim Bedrucken von T-Shirts. Die Rede ist von der Haltbarkeit. Es gibt viele Gefahren, die bedruckten T-Shirts das Leben schwer machen können. Die Beanspruchungen von Wind und Wetter, Sonneneinstrahlung oder Schmutz sind eine Sache. Häufiges Waschen, Schleudern und Bügeln sind eine andere, die bedruckten T-Shirts überhaupt nicht guttun. Die Herausforderung bei der Herstellung bestand nun also darin, diese Schwierigkeit zu lösen und dadurch für eine längere Lebensdauer zu sorgen. Die Lösung ist nur ein einziges Wort: Beflockung.

Beflockung: Älter als die Bibel

Wer schon einmal ein bedrucktes T-Shirt getragen hat, kennt das Problem, das irgendwann auftritt. Der Druck wird rissig, die Strapazen von Waschmaschinen, Bügeleisen oder Wäschetrocknern gehen nicht spurlos an einem T-Shirt-Druck vorbei. Wenn das Motiv erst einmal Risse bekommt, ist das Ende des T-Shirts abzusehen, es wird nicht mehr lange dauern, bis es sich zunächst in Teilen vom T-Shirt löst. Irgendwann bleiben nur noch Spuren zurück, die erahnen lassen, was einmal auf dem T-Shirt zu sehen war.
Die Beflockung ist eine weitaus effektiviere Methode, Motive auf T-Shirts über lange Zeit haltbar zu machen. Und es gibt sie schon eine lange Zeit. E mag im ersten Moment überraschen, aber die erste Beflockung von Kleidungsstücken fand bereits rund 1.000 Jahr vor Christus statt. Schon die Menschen der damaligen Zeit sollen die Kunst der Beflockung genutzt haben. Fraglos werden sie allerdings Motive verwendet haben, die mit den heutigen nichts mehr zu tun haben. An der Technik ändert diese Tatsache jedoch nichts. Mit welchen Tricks und Kniffen die Menschen der Zeit von damals die Beflockung verwirklicht haben, mag im letzten Detail ein Geheimnis bleiben. Wie es heute vonstattengeht, ist jedoch schnell erklärt. Die Fasern des Stoffes, der beflockt werden soll, werden extrem kurz geschnitten. Danach wird der Stoff statisch aufgeladen. Nur folgt die Bearbeitung unter hohen Temperaturen und durch hohen Druck. Mithilfe einer Spezialfolie wird das gewünschte Motiv auf die richtige Form zugeschnitten und dann auf den Stoff aufgetragen. Das Geheimnis der Strapazierfähigkeit von beflockten T-Shirts ist also Folgendes: Der Stoff und die Spezialfolie verschmelzen miteinander. Das ist der wesentliche Unterschied zum einfachen Bedrucken oder Bekleben von T-Shirts. Durch dieses Verschmelzen wird die enorme Stabilität und Widerstandsfähigkeit gegen die sonst so gefährlichen äußeren Einflüssen erreicht.

Die Vorteile von beflockten T-Shirts im Detail

Die Waschmaschine. Der große Feind bedruckter T-Shirts kann beflockten Kleidungsstücken nichts anhaben. Waschgänge bis 60 Grad sind überhaupt kein Problem, bestimmte Beflockungen halten sogar Temperaturen bis 90 Grad aus. Ein weiterer Hingucker sind die Farbintensität und die Möglichkeit, Grafiken sehr klar erkennbar zu machen. Das Vereinslogo wird auf einem beflockten T-Shirt in bestechender Qualität zu sehen sein. Auch das Tragegefühl auf der Haut kann beeinflusst werden. Je nachdem, ob ma es sich mehr oder etwas weniger flauschig wünscht, wird die Größe der Fasern gewählt. Lediglich einen einzigen Kritikpunkt kann man theoretisch vorbringen, wenn es um beflockte T-Shirts geht: Wenn das Motiv erst einmal auf dem T-Shirt verewigt wurde, kann man das wörtlich nehmen. Denn es ist kaum möglich, aus einem beflockten T-Shirt wieder ein unbeflocktes zu machen. Durch das Verschmelzen von Spezialfolie und Stoff ist es praktisch nicht möglich, den Druck wieder zu entfernen. Die Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, liegt auf der Hand.: Warum sollte man das auch tun?

Aktuelles

Anzeige

Mein Heimatverein