Zaunfahnen

Die Zaunfahne (auch Stadionfahne genannt) ist im Grunde eine Art der Werbefahnen und das Werbemedium in Fußballstadien, Sporthallen und auf Fußballplätzen schlechthin. Großer Vorteil von Zaunfahnen ist das sehr geringe Gewicht und die Platzsparende Faltbarkeit (im Gegensatz zu Werbeplanen die stets gerollt werden sollten). So nimmt die Zaunfahne sehr wenig Platz in Anspruch und kann so leicht transportiert werden, z.B. zu den Auswärtsspielen der eigenen Mannschaft. Unsere Zaunfahnen werden aus 110g Polyestergewebe Fahnenstoff gefertigt, sind rundum mit Doppelsicherheitsnaht umnäht und haben ringsum Ösen alle 50cm.

Zaunfahnen

Digital bedruckte Stadionfahnen und Zaunfahnen erstellen wir für Sie natürlich auch in Ihrer Wunschgröße.Senden Sie uns hierfür einfach eine Anfrage per eMail und wir kalkulieren Ihnen Ihr individuelles Zaunfahnen Angebot.

Ein Stadion ohne Fahne ist wie ein Schiedsrichter ohne Pfeife. Es fehlt etwas ganz Entscheidendes. Stadionfahnen, die auch Zaunfahnen genannt werden, kommen überall zum Einsatz, wo es darum geht, für die richtige Stimmung zu sorgen. Das beschränkt sich nicht auf Fußball, sondern betrifft auch viele andere Sportarten. Die wichtigen Wettbewerbe im Ski-Sport oder in der Leichtathletik kommen ohne Zaunfahnen nicht aus. Für die Fans sind sie eine wichtige Möglichkeit, ihre Verbundenheit zum Verein oder zum Sportler zum Ausdruck zu bringen.

Eine Zaunfahne macht sich auf den Weg

Zaunfahnen BestellbuttonHartgesottene Fans nehmen auch lange Anfahrtswege in Kauf, wenn es darum geht, ihren Verein zu unterstützen. Ein Fan des FC Bayern München durchquert schon einmal fast die ganze Republik, und das nur, um seinen Verein gegen die Nordlichter des HSV zu unterstützen. Die Hamburger Fans sind genauso treu und treten lange Zugreisen an, um ihrem HSV im Süden Deutschlands die Daumen zu drücken. Wenn die Fans in die Stadt kommen, erkennt man sie auf den ersten Blick. Sie tragen Jacken, T-Shirts- Schals und Mützen, die alle nur ein Thema kennen: den eigenen Verein. Und es gibt die Fans, die in der Fangemeinde eine ganz besondere Bedeutung haben. Das sind die Träger der Zaunfahnen. Sie schwenken die großen Fahnen schon auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion und machen damit deutlich, dass sie angekommen sind. Stadionfahnen haben dabei den großen Vorteil, dass sie sich leicht transportieren lassen. Man rollt sie einfach zusammen und kann sie problemlos von A nach B bringen. In unserem Fall: Von München nach Hamburg oder umgekehrt.

Eine Zaunfahne ist nicht gleich eine Zaunfahne

Die Vielfalt, zu der die Fans in den Stadien beitragen, ist groß. Und ebenso groß ist die Auswahl an verschiedenen Fahnen. So gibt es neben der Zaunfahne die Schwenkfahnen, Choreofahnen oder auch kleine Wimpel, die man mit etwas Wohlwollen auch zur Familie der Fahnen zählen kann. Welche Fahne jedoch mit ins Stadion darf, ist genau festgelegt. Die Rechtslage sieht kein eigenes Gesetz dafür vor, aber die Vereine haben ihre eigenen Stadionverordnungen. Die wiederum dürfen individuell von den Vereinen festgelegt werden. Der FC Kaiserslautern beispielsweise erlaubt die Mitnahme von Zaunfahnen bis zum Maßen von 1,60 Metern. Wer seine Zaunfahne an einer Plastik- oder Holzstange befestigt, kann theoretisch so viele Fahnen mit ins Stadion nehmen, wie er will. Wobei der Fan sich in aller Regel sowieso für nur eine Zaunfahne entscheidet. Streng verboten ist in Kaiserslautern das Benutzen von Metallstangen oder sogar dicken Plastikrohren. Auf den Grund für dieses Verbot muss nicht weiter eingegangen werden, er ist selbsterklärend. Die Verantwortlichen bei Kaiserslautern haben sich auch Gedanken über die Praxistauglichkeit gemacht. So dürfen Zaunfahnen nur in bestimmten Bereichen des Stadions geschwenkt werden. Unter dem Stadiondach haben sie nichts zu suchen. Allerdings käme auch niemand auf die Idee, dort den Versuch zu unternehmen, eine Stadionfahne zu schwenken. Der Platz ist einfach nicht vorhanden.

Auf die Qualität der Zaunfahne kommt es an

Eine Stadionfahne oder Zaunfahne sollte nicht gleich beim ersten Windzug oder bei stärkeren Bewegungen beschädigt werden. Eine gewisse Stabilität sollten Zaunfahnen schon mitbringen, daher sollte man auf die richtigen Eigenschaften achten. Das bedeutet in erster Linie, dass die Fahne leicht sein muss. Wer von München nach Hamburg reist, möchte sich danach nur ungern am Rücken behandeln lassen, weil das Tragen der Fahnen Probleme verursacht hat. Ein geeigneter Stoff ist daher Polyestergewebe. Dieser Stoff ist nicht nur leicht, er lässt sich mühelos zusammenrollen. Nicht weniger wichtig als der Stoff ist die Befestigung. Eine Doppelsicherheitsnaht sollte die Zaunfahne schon umgeben. Die Ösen sollten in einem Abstand von nicht mehr als 50 cm vorhanden sein. Beim Motiv der Zaunfahne ist der Kunde König. Realisierbar ist nahezu alles, was man sich nur vorstellen kann. Gute Druckereien können jede Kundenvorlage umsetzen. Moderner Digitaldruck macht es möglich. Es kann also auf große Fahrt gehen für die Stadionfahne. Nach München, Hamburg, Berlin, Leverkusen oder wohin es der Spielplan die Fans auch bringen mag.

Aktuelles

Anzeige

Mein Heimatverein